Nessmersiel - neu gestalteter Hafenbereich seit 2008

Hafen Neßmersiel - maritim, modern, behindertenfreundlich

Strand NessmersielDie Investition hat sich gelohnt
Wie man auf dem Foto oben sieht, wird die Hafenneugestaltung mit beleuchteter Promenade auf dem Wellenbrecher und etlichen Bänken, die ein Verweilen mit freiem Blick aufs Meer und zu den Inseln Norderney und Baltrum ermöglichen, selbst im Herbst noch gut von den Besuchern angenommen.
Was der „neue“ Hafen zu bieten hat ist maritimes Flair mit viel Raum zum Sonnen und Schauen für Urlauber und Einheimische. Sonnenhungrige nutzen die warmen Stunden an der Küste, auch um auf den neu geschaffenen Sitzplätzen der Tribüne an der Innenseite des umgestalteten Wellenbrechers und auf der Aussichtsplattform Platz zu nehmen.

 

Eine behindertengerechte Auffahrrampe ermöglicht es auch Rollstuhlfahrern den Wellenbrecher zu befahren und das neue Ambiente mit Blick auf die Nordsee zu genießen.

Eine rundum gelungene Maßnahme, so ist der Hafen auch für zukünftige Anforderungen gut gerüstet

In diesem Bereich des Hafens findet auch der jährliche Barre Band-Contest statt.


Neßmersieler Salzwiesen Erlebnispfad

Ostlich des Hafens in Nessmersiel befindet sich der sogenannte Salzwiesen- Erlebnispfad.

Salzwiesen entstehen, wenn sich im Übergang zwischen Meer und Land soviel Sediment abgelagert hat, dass einzelne Bereiche nicht mehr bei jeder Flut überspült werden.

Dieser Lebensraumtyp hat als küstenspezifische Vegetationsform und als Brut- und Rastgebiet für viele Küstenvögel eine herausragende Bedeutung. Hunderte Insektenarten sind allein auf die besonderen Pflanzenarten der Salzwiesen spezialisiert. Hier kommt der naturinteressierte Urlauber voll auf seine Kosten.

In Neßmersiel bieten sich einige Möglichkeiten die einzigartige Flora und Fauna der Sazwiesen kennenzulernen, unter anderem auf dem Salzwiesen Erlebnispfad östlich des Hafens. Infotafeln zeigen dem interessierten, unkundigen Besucher typische Pflanzen und Tiere dieses Lebensraums und ihre Eigenschaften.

Die Besonderheiten des Lebensraumes Salzwiese, die periodische Überflutung (abhängig vom Tidenhub) durch das Meerwasser, machen diesen Naturstandort durch den hohen Salzgehalt des Bodens und des Wassers eigentlich wegen der vorherschenden osmotischen Gestzmäßigkeiten sehr lebensfeindlich.


Nur die Spezialisten unter den pflanzlichen Lebewesen (Halophyten) können diesen Lebensraum trotzdem besiedeln, allen voran der Queller, der sogar inzwischen in die regionsspezifische Gourmetküche Einzug gehalten hat. Auch der Geschmack des Fleisches von Rindern, die diese Region beweiden, profitiert davon. mehr über Salzwiesen